Kirchenfenster

Die Kirchenfenster der Andreaskirche erzählen die Andreaslegende

Das Fenster der Andreaskirche wurde von dem Kölner Künstler Ernst Thomas Reimbold künstlerisch entworfen und in der Glasmalerei Dr. H. Oidtmann in Linnich, der ältesten Glasmalerei Deutschlands, ausgeführt. Da die Kirche ursprünglich in rotem Backstein gehalten war und erst später, nachdem der Stein ausblühte, geweißt wurde, sind die Farben sehr licht gehalten. In neun Feldern sind sieben Szenen aus dem Leben des Apostels Andreas dargestellt.